Leitbild

Wir Hebammen sehen unsere Aufgabe in der Salutogenese*, der Schaffung und Erhaltung von Gesundheit der Frau und ihrer Familie.

Das Kontinuum  von Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett ist in erster Linie ein gesunder und normaler Vorgang. Diesen gilt es in ganzheitlicher Betreuung zu fördern, zu begleiten und zu unterstützen. Dabei stärken wir, durch eine gute Aufklärung, die Selbstverantwortlichkeit sowie Mitarbeit der Frau informiert und selbstbestimmt Entscheidungen  treffen zu können.

Wir sind geschult abweichende Verläufe zu erkennen und ziehen Fachärzte hinzu. Dabei streben wir eine interdisziplinäre Zusammenarbeit,  auf Augenhöhe,  zum Wohle der Frau und des Kindes an. Die Frau wird stets mit einbezogen. Die Prävention gilt stets als Ziel der Schwangeren Vorsorge für Mutter und Kind.

 

Ein zentrales Ziel ist die Stabilisierung des psychsozialen Bindungs-und Beziehungssystems  der Eltern und des Kindes zu fördern.

Die Begleitung ist ressourcenorientiert und  individuell auf die  Wandlungsprozesse  jeder Familie abgestimmt.

 

*Salutogenese (lateinisch salus ‚Gesundheit‘, ‚Wohlbefinden‘ und -genese, also etwa „Gesundheitsentstehung“) bezeichnet einerseits eine Fragestellung und Sichtweise für die Medizin und andererseits ein Rahmenkonzept, das sich auf Faktoren und dynamische Wechselwirkungen bezieht, die zur Entstehung und Erhaltung von Gesundheit führen. Nach dem Salutogenese-Modell ist Gesundheit nicht als Zustand, sondern als Prozess zu verstehen. Risiko- und Schutzfaktoren stehen hierbei in einem Wechselwirkungsprozess.

 

Quelle: erarbeitet vom Qualitätszirkel Düsseldorf 21.03.2019